Berliner Stadtverwaltung erteilt klare Absage an Erweiterungspläne der Böll-Stiftung im Reinhardtpar


Die zuständigen Bezirksämter haben sich eindeutig gegen eine Erweiterung der Stiftung auf den Flächen des Reinhardtparks ausgesprochen.

Der Stellvertretende Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrats Herr Ephraim Gothe hat sich hierzu schriftlich wie folgt geäußert:

  1. Die Grünfläche befindet sich im Eigentum des Bezirks.

  2. Die Stiftung hat Interesse an einem Kauf bekundet.

  3. Der Bezirk lehnt die Inanspruchnahme der angrenzenden Grünflächen ab.

  4. Das Bezirksamt hält die fraglichen Grünflächen für erhaltenswert.

  5. Verkauf und Umwidmung der Grünfläche kommen für das Bezirksamt nicht in Betracht.

  6. Das Bezirksamt hat die Nachfrage der Heinrich-Böll-Stiftung dahingehend beantwortet, dass ein Erweiterungsbau auf der geschützten Grünanlage nicht möglich ist.

Zusätzlich hat uns Frau Lüscher, Senatsbaudirektorin und Staatssekretäring für Stadtentwicklung, versichert das weder ihr "Haus noch der Bezirk Mitte von Berlin, in dessen Zuständigkeit ein solches Vorhaben fällt, die Erweiterung innerhalb der Grünflächen befürworten."


Recent Posts
Featured Posts
Archive
Search By Tags
No tags yet.